Den Puls des eigenen Herzens fühlen. Ruhe im Innern, Ruhe im Äußern. Wieder Atem holen lernen, das ist es.

(Christian Morgenstern)


Was ist Atemtraining und was bewirkt es?

Durch unsere schnelllebige Zeit, Reizüberflutung, die ständig steigenden Ansprüche, spüren wir Menschen immer häufiger Belastung.

 

Dabei vergessen wir oftmals richtig zu atmen.

 

Jeder Mensch atmet pro Tag etwa                       20 000 - 30 000 Mal ein und aus... meist tun wir das unbewusst, das birgt Gefahren und ist wenig effektiv.

 

Wir atmen flach, durch den Mund und beanspruchen das Zwerchfell kaum oder nur wenig...

 

Oder wir heben beim Einatmen die Schultern, ziehen den Bauch ein... auf diese Weise setzen wir nur einen geringen Teil unserer Lungenkapazität ein.

 

Häufig sammeln wir dadurch eine Menge verbrauchte Luft in unseren Lungen, was müde und antriebslos macht.


Falsches atmen kann ein Stressfaktor sein, es äußert sich durch zu flache und kurze Atemzüge. Dies verhindert, dass die ca. 4 Liter Blut in uns, ausreichend Sauerstoff erhalten.


Als Resultat können nicht alle Giftstoffe abtransportiert werden, was zu einer Vergiftung von Zellen und Organen führen kann.


Viele von uns  fühlen sich deshalb oft träge und niedergeschlagen. 


RICHTIGES ATMEN entspannt unseren Geist, unsere Muskeln, die Organe und hilft innere Ruhe zu gewinnen.


BEWUSSTES ATMEN verbindet uns mit unserer Batterie, unserem Solarplexus, so stehen uns im Alltag deutlich mehr Energievorräte zur Verfügung. 

 

Wir sind leistungsfähiger. Stress und viele Krankheiten (z.B. Depressionen) können so überwunden werden. Unser Stoffwechsel ist produktiver, Kohlendioxyd und andere Giftstoffe können besser „abgeatmet“ werden.


Wenn du deinen Atem stärkst, stärkst du deine körperliche und seelische Kraft, deine Inspiration und Motivation finden wieder neuen Raum und auch Lösungen.


Der klare Vorteil: dein „Werkzeug“, dein Atem, ist immer und überall verfügbar ;-)


Wenn du inne hälst, erhälst du inneren Halt!